Pridnestrowje. Wird Putin den Krieg beginnen?

ПМР (1)Autor: Sntdpni  21.06.2015  Übersetzt aus dem russischen: Thomas

Den heuchlerischen Hysterikern zur Aufmerksamkeit! In diesem Artikel rede ich nicht über die verreckende Ukraine. Ich rede über das Große Russland.

Jetzt zu dem erklärten Thema.

Für jene Freunde, die die Signale nicht verstehen, werde ich sie entschlüsseln: fleissig vermeiden unsere Massenmedien die Themen der Blockade der TVR (Transnistrien), das Zusammenkleben in russophober Extase von Moldawien und der Ukraine – und das sind sehr unangenehme, beunruhigende Zeichen.

Was haben wir zu dem Thema im laufenden politischen Moment?

ПМР (1)Die Karte für die Anschaulichkeit:

Wenn es wer nicht weiß oder es vergessen hat: Die TVR ist der feine roter an Moldawien angeklebte Rotz.

So. Um einen Militärangriff der Ukrainer auf die TVR handelt es sich schon mal nicht – dafür reicht die Moral nicht.

Aber auch die Blockade unserer Gruppierung der „Friedensstifter“ in der TVR ist sehr ernst zu nehmen. Unter den gegebenen Bedingungen können wir die schon in der TVR stationierten russischen Truppen nicht mehr mit allem Notwendigen auf dem Landweg versorgen (was eigentlich normal wäre) und neuerdings auch nicht auf dem Luftweg.

Die streitbaren Erklärungen unserer Generäle dazu lauten, dass sie die Versorgung mit der Militärtransportluftflotte fortsetzen wollen. Das ist so sinnlos, dass man es nicht ernst nehmen kann: die ukro-Junta, hat in der Gegend den Luftraum mit extra stationierten S-300 gesichert, so dass ganz klar niemand von unseren Leuten den Verlustes seines Flugzeugs riskieren wird.

Gleichzeitig werden mit dem offiziellen Verbot (das aus der Kündigung des entsprechenden Abkommens folgt), Ukri und Moldawier konsequent und methodisch, auf physischem Niveau alle Kanäle der illegalen Versorgung der TVR verschließen.

Es ist völlig klar, dass früher oder später diese Maßnahmen Russland zur Realisierung einer von zwei gegebenen Varianten zwingen wird:

1. Unser Kontingent aus der TVR herauszuführen, oder

2. Eine militärische Operation zur Freigabe der TVR durchzuführen.

Was wird Präsident Putin wählen?

Ich vermute, dass er mit hoher Wahrscheinlichkeit, zum passenden politischen Moment eine Zwischenlösung fassen wird: Putin wird, um Zeit zu gewinnen ( denn die arbeitet für uns!), auf die Umschuldung (die tatsächlich eine Abschreibung darstellt) von Teilen der ukrainischen Schulden eingehen und damit die Entfernung der Blockade der TVR einfach kaufen. Damit wird ZEIT gekauft. Und die arbeitet für uns und gegen die verreckende Ukraine. Trotzdem besteht die Möglichkeit der Wiederholung des Aktes der Erpressung mit der Bedrohung der TVR durch die Ukri immer noch.

Und deshalb muß Putin, wenn die Ukraine nicht in der allernächsten Zeit ihre Existenz als Staat einstellen wird, doch die Erfüllung einer der angegebenen Varianten – ein bisschen später aber dennoch bestimmt – befehlen, das ist obligatorisch.

Was wird Putin wählen?

In Wirklichkeit bin ich davon völlig überzeugt, dass der „Dunkle Geheimnisvolle“ –

Темнейший (der Artikel erklärt die heute gebräuchliche Bezeichnung, das Bild passt auch http://cont.ws/post/70739) die Variante №1 niemals wählen wird. Deshalb, werden wir über die Variante №2 ausführlicher reden, weil auch hier unterschiedliche Varianten der Realisierung möglich sind. Mindestens diese drei.

Der Plan „A“.

Die massive Anwendung vom Hoheitsgebiet Russlands aus von OTRK (Operativ-Taktische Raketenkomplexe), der Rohr- und reaktiven Artillerie auf Ansammlungen von Technik der Ukri, den zügigen Angriff (von den Kräften der Landwehr) auf Mariupol und seine Einnahme und die Bildung eines Kessels für die Ukri neben Berdjansk. Und dann im Ergebnis – Verhandlungen mit der Junta und der Tausch der Blockade der TVR gegen den Kessel von Berdjansk.

Im Folgenden muß dann hart gearbeitet werden – es muß den Ukrofaschisten ein Pawlowscher Reflex antrainiert werden zum Thema „ein beliebiges Brüllen und sogar ein unerlaubtes Jammern zur Seite der TVR zieht einen Stromschlag nach sich“ – so einen wie von der Landwehr im Donbass. Dressuren etwa derart, wie das die Juden mit ihren guten Nachbarn, den Arabern, machen.

Der Plan „B“.

Das ist die organische Fortsetzung des Planes „A“, wenn er während seiner Umsetzung mit Problemen konfrontiert wird, die in der Planungsphase nicht vorhersehbar waren.

Die lokalen Operationen werden in die Erneuerung des totalen Krieges übergehen, in deren Ergebnis die Ukri dieses Mal mit dem unwiederbringlichen Verlust Mariupols, Berdjansk, Primorsk, Melitopols, Chersons wieder grausam verprügelt werden, sogar Odessa wird im Vorbeigehen eingenommen und umgeformt.

So wird Russland mit Hilfe der Hände „Noworossijas“ den Landkorridor zur Krim und die Entblockierung der TVR gleichzeitig erreichen und das Lugansker und das Donezker Gebiet in seinen administrativen Grenzen komplett unter Kontrolle der Landwehr „Noworossijas“ stellen.

Gleichzeitig werden mit dem Beginn des aktiven und zielgerichteten Kampfes, die zahlreichen Gruppen der Diversanten, Turnschuhträger und die Agentur des Chaos für die volle Destabilisierung der Lage im Hinterland der Junta sorgen – Minimajdane veranstalten, Diversionsakte durchführen, landwirtschaftliche Objekte der Lebenserhaltung arbeitsunfähig machen, was dann, in Verbindung mit den Nachrichten über Zehntausende Ermordete an den Fronten, zur vollständigen Zerstörung und zum schnellen Tod der Ukraine als Staat führen wird.

Dieser Teil der Operation ist notwendig, damit sich die Bevölkerung der Ukraine mit etwas anderem beschäftigt, als mit Sprüngen an Ort und Stelle und den Emotionen anlässlich des ihnen gerade abgenommenen Küstenlands. Also, muss man vollständig und natürlich zügig den Ukrofaschismus ausreißen und ausdrücken und dabei sorgfältig und für immer, in ihrem Bewusstsein den Gedanken an „Krieg“ gegen die Wirte zerstampfen.

Der Plan „C“.

Schauen Sie sich die Karte an. Was, liebe Freunde, fällt ihnen dabei ein? Richtig: der kürzeste und schnellste Weg zu Deblockierung der TVR ist die Seeanlandung bei Odessa.

Vom ungestümen Wurf durch TSCHM, dabei das kaum mehr lebendige

„Schwarzmeergeschwader der Kriegsmarine der Ukraine“ blockierend, dringen unsere Landungstruppen in Odessa ein, befreien es von den ukrofaschistischen Besatzern und beenden im folgenden mit einem mächtigen Schlag mit Unterstützung der Luftflotte auf die schwachen Gruppierung der Ukri im Hinterland der Grenzen zur TVR die Blockademöglichkeit. Und die müden und entmutigten Bandera-Banditen, wischen jeden stinkenden Ziegel ab, werfen ihre Uniform weit weg, und mit affenartigem Gekreisch und nackt, laufen sie in Richtung ihrer Hütten auseinander. Die befreiten Odessiten führen in der Zeit feierlich zu der Fläche vor „dem Haus der Gewerkschaften“ den geteerten und gefederten Saakaschwilli, dessen Körper dabei vorläufig nur durch ein Paar Dutzend Krawatten geschmückt ist.

Es ist durchaus möglich, dass der Punkt zusammen mit den anderen Plänen oder auch einzelnen oder auch in beliebigen Kombinationen verwendet werden wird.

So, diese nicht sehr komplizierte Auswahl hat der „Dunkle und Geheimnisvolle“.

Eine wichtige Ergänzung.

Ich möchte noch anmerken, dass nach Umsetzung dieses Thema „der Westen uns dafür Scheiße fressen lassen wird“. Er hat die nichtmilitärischen Druckmittel auf Russland tatsächlich erschöpft, und wir verstehen es zu kämpfen und was noch viel wichtiger ist – wir sind tatsächlich dann BEREIT dazu. Und Europa, ungeachtet der kriegerischen Rhetorik und der lächerlichen Eile an unseren Grenzen – packt hastig seinen Beutel mit pampers und schüttelt sich vor Schrecken – sie werden nicht bereit sein, mit uns wegen der verfaulten Ukraine zu kämpfen und das ungeachtet des Drucks aus den USA.

Die Zusammenfassung (Von meinem Standpunkt natürlich):

1. Der Plan „B“ Kann der erfolgreichste werden, ergebniswirksam, richtig und gut, aber wohl auch der längste und blutigste. Nichtsdestoweniger, ich wollte die Realisierung gerade dieses Planes.

2. Der Plan „C“. Frech, blitzschnell, unerwartet und „asymmetrisch“, vergleichbar mit der märchenhaften Besetzung der Krim.

3. Der Plan „A“. Der schlaueste, langsam aber konsequent, er passt in das Raster aller vorhergehenden Entscheidungen Putins bei diesem Thema.

Die Schlussfolgerung: Der „Dunkle und Geheimnisvolle“ wird den Befehl geben, den Plan „A“ zu erfüllen. Wenigstens – hofft man darauf.

Und was denken Sie?

Wie ist es dort bei Bier, Popkorn und im weichen Sessel – während der hellwache Tjomnejschi die größte geopolitische Katastrophe der Epoche aufmerksam beobachtet! In einer wirklich interessanten Zeit leben wir, liebe Freunde!

PS. Und, ich berate Ihnen, nicht mit der Zunge zu schnalzen und sich lieber darauf vorzubereiten, dass man die Sanktionen verstärken wird, dass die Lebensqualität weiter fallen wird und dass es witer die übrigen vormilitärischen Schwierigkeiten geben wird – der Krieg für Pridnestrowje steht auf der Schwelle.

Und selbst wenn dieser Krieg streng nach Plan geführt werden wird, mit den Händen „Noworossijas“, zweifeln Sie nicht daran – Sanktionen werden als Antwort unbedingt folgen.

ZUM RUHM RUSSLANDS!!!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s